Dienstag, 23. September 2014

ES-Mind Session beim "Floating"

Im Rahmen der ES-Mind-Sitzung beschäftigen wir uns ja mit Trance und tiefer Entspannung. In diesem Zusammenhang ziehe ich immer wieder gerne durchs Netz und die Realität nach interessanten Konzepten, die diese Arbeit unterstützen können. Seit Jahren tauchte in diesem Zusammenhang immer wieder das Thema "Floating Tank" auf.

Der Deutsche Floating Verband (ja, wir Deutschen haben wirklich für alles einen Verband) umschreibt Floating auf seiner Website so:

"Ein Floating-Tank ist ein mit Salzwasser gefüllter Behälter oder Raum, in dem man diesen Zustand der Schwerelosigkeit erfahren kann. Man schwebt dort in einer Sole, deren Temperatur der Außentemperatur der Haut (34,8 bis 35,2°) entspricht. Innerhalb des Tanks ist es absolut dunkel und still und dadurch werden Nervensystem und Gehirn nicht mehr durch externe Sinnesreize angeregt. Diese Sinnesreizreduktion ermöglicht neben der physiologischen Entspannung auch eine innere, mentale Ruhe." Quelle: http://www.floating-verband.de/drupal/was-ist-floating

Was mich interessierte, war die Frage, was passiert, wenn man dieses an sich entspannende Erlebnis mit ES-Mind-Selbsttrance-Techniken kombiniert. Das Ergebnis war - wie man sieht - ziemlich entspannend ;)

Viel Spaß mit diesem kleinen Selbstversuch, der sicher weitergeführt wird ;)


Mittwoch, 10. September 2014

Neuer Barfußschuh/Minimalschuh-Test. Solerunner Pure und T1

Diesmal ging es der Firma Solerunner mit den Modellen Pure und T1 an den Kragen.

Viel Spaß mit diesem kleinen Testvideo.


Sonntag, 7. September 2014

ES hat Geburtstag – ein Jahr Equilibrium State liegt hinter uns.

Vor einem Jahr hat ES-Equilibrium State das Licht der Welt erblickt. Für mich ein sehr erlebnisreiches und interessantes Jahr, in dem sich mehr getan hat, als vorher in den fast 10 Jahren Tätigkeit als Faszientherapeut zusammengenommen.

Der erste Geburtstag ist natürlich auch ein guter Zeitpunkt „Danke“ zu sagen. Danke an all die vielen Klienten, die ich in diesem Jahr begleiten durfte, danke an meine angehenden ES-Practitioner, die mich schon jetzt stolz machen und tolle Arbeit leisten, und natürlich vielen Dank an all die Blog-Leser, Newsletter-Abonnenten, YouTube-Zuschauer und Facebook-Freunde, die mich in diesem Jahr begleitet haben.

Der ES-Blog konnte in diesem ersten Jahr grandiose rund 20.000 Besucher verzeichnen. Der schon etwas ältere Ballengang-Blog hat mittlerweile insgesamt fast 80.000 Besucher angezogen. Getoppt wird das ganze vom ES-YouTube-Kanal. Im ersten Jahr wurden die Informations- und Übungsvideos etwas mehr als 111.000 Mal geklickt. Und auch die ES-Website unter www.equilibriumstate.de konnte mit rund 30.000 Besuchern für den Einstieg bereits ordentlich Traffic generieren.

Der ES-YouTube-Kanal

Meine Bücher „Einfach Ballengang“ und „Die Zick-Zack-Linie“ erfreuen sich über national und international sehr positives Feedback und konnten in diesem ersten ES-Jahr mehr Leser erreichen als je zuvor. Kein Wunder, dass zum Beispiel „Einfach Ballengang“ immer häufiger von Experten empfohlen und auch auf verschiedenen YouTube-Kanälen oder Blog-Beiträgen „gefeatured“ wird.

Die Zick-Zack-Linie

Auch die ES-Ausbildungsserie lief und läuft im Premierenjahr hervorragend. Ein Großteil der angehenden Practitioner ist bereits mit eigenen Facebook-Profilen oder Blogs fleißig im Netz vertreten. Ich bin bereits neugierig, wen von den zahlreichen neuen Interessenten ich im kommenden Jahr zum zweiten Durchlauf begrüßen darf.

Die ES-Practitioner-Ausbildung 2014

Auch wenn ich sicher die Hälfte der vielen vielen Dinge, die passiert sind, vergessen habe, bleibt die Frage: "Was kommt nach dem ersten Geburtstag?" Nun, es sind viele sehr interessante Dinge in „der Mache“. Zum Beispiel werden in Kürze einige ES-Mind-Audioprodukte fertiggestellt. Auch im Bereich der ES-Exercises wird es bald das eine oder andere Spezial-Kurs-Programm geben. Natürlich wird der YouTube-Kanal darüber hinaus weiter mit interessanten Inhalten bestückt, ebenso wie der ES-Podcast. Auch die ES-Newsletter-Leser dürfen sich im kommenden Jahr wieder auf Bonusmaterial, Rabattaktionen und andere Specials freuen. Die eine oder andere sehr interessante Kooperation, die an die Tür klopft, muss leider noch geheim bleiben ;) wenn es soweit ist….

Insgesamt ein sehr turbulentes, interessantes und positives Jahr Nummer 1. Ich freue mich auf Jahr 2 und vor allem, wenn Sie mich auf der Reise weiter begleiten.

ES-Equilibrium State – Wir bringen Sie ins Gleichgewicht

Ihr Dirk Beckmann

Dienstag, 2. September 2014

Zick-Zack-Linie inspiriert Künstler

In den vergangenen Jahren in denen ich mit unterschiedlichsten Menschen arbeiten durfte, hatte ich das Glück, viele interessante Veränderungsprozesse bei meinen Klienten mit zu erleben. Seit es ES gibt und damit auch Bücher, Videos, Podcasts und so weiter, hat sich das Spektrum dieser tollen Erfahrungen noch einmal gehörig erweitert.

So kommt es zum Beispiel vor, dass mich komplett fremde Menschen anrufen und mir begeistert von ihren Erfahrungen mit den Übungen aus dem ES-YouTube-Kanal berichten. Oder ich bekomme Mails von Menschen aus ganz Deutschland – zuletzt sogar aus Dubai – die mein Buch „Einfach Ballengang“ gelesen haben und jetzt freudig über den Vorfuß durch die Welt schreiten. Mein Buch über die Zick-Zack-Linie hat mir aber jetzt zu einer ganz neuen Erfahrung und besonderen Ehre verholfen.

Kürzlich bekam ich eine Mail von einem Künstler aus Hannover. Rainer Mörk berichtete mir, dass er meine beiden Bücher gelesen hatte und ihn speziell die „Zick-Zack-Linie“ zu einem neuen Bild angeregt habe. Das Bild war zu diesem Zeitpunkt noch im Entstehungsprozess und die Frage, ob ich Interesse daran hätte, nach Fertigstellung ein Foto des Bildes zu sehen. Die neugierige Antwort: Absolut!

Gestern bekam ich das Bild zu sehen und die Erlaubnis es hier zu veröffentlichen. Ich gestehe hier gerne, dass ich selbst ein absoluter Kunst-Laie bin. Von dieser ganz freien Position kann ich nur sagen, dass mir das Bild sehr gut gefällt. Die Farbkomposition trifft interessanterweise genau meinen Geschmack. Ich bin mir sicher, dass Herr Mörk noch nie bei mir war, denn ich habe in meinen privaten vier Wänden einige Bilder, die farblich in eine sehr ähnliche Richtung gehen. Die vertikalen Linien, die mir persönlich gleich als „Schwerkraft“ ins Auge fielen, treffen auf eine unschwer zu erkennende Zick-Zack-Linie. Dazu strahlt das Bild eine Dynamik aus, die ich selbst mit der Zick-Zack-Linie verbinde. Meinem laienhaften Auge gefällt es also sehr gut und ich bin sehr stolz, dass mein kreatives Schaffen zu einem künstlerischen Schaffensprozess angeregt hat.

"Zick-Zack"
160x40 cm, Acryl und Sand auf Leinwand, 2014

Rainer Mörk ist natürlich auch im Netz zu finden unter der Adresse www.rainermoerk.de. Hier finden sich unter „Gallery“ Bilder von einigen seiner Werke. Mir fallen da gleich eine ganze Reihe von Personen ein, in deren geschäftlichen Räumen sich das eine oder andere Werk super machen würden ;-) Definitiv reinschauen. Und vielen Dank Herr Mörk, dass ich Sie inspirieren durfte.